Neue App bringt Hoffnung für Schnarcher

So verändern neue Diagnose-Tools den Bereich Schnarchen und Schlafapnoe

Bettzeit: Stellen Sie sich vor, Ihr Smartphone liegt auf Ihrem Nachttisch. Auf dem Smartphone läuft eine App. Und am nächsten Morgen meldet die App, ob bei Ihnen Atemaussetzer im Schlaf bestehen. Klingt nach Zukunft? Nein. Klingt nach Snorefox – einer medizinischen App, die in Kürze im Playstore und im App-Store verfügbar ist.

So genannte Schnarch-Apps gibt es viele, aber nur eine App kann das, was viele Anwender wünschen: Respiratorische Ereignisse (Atemaussetzer im Schlaf) erkennen und damit sagen, ob das Schnarchen mit einem Gesundheitsrisiko einhergeht. 

Kurz: Hier geht es um Snorefox. Snorefox ist eine medizinische App im Bereich der Schnarch-Diagnostik, die auf acht Jahren interdisziplinärer Forschung basiert und eine Grundtechnologie aufweist, die inzwischen zum Patent angemeldet ist. Das Kernfeature: Snorefox kann nicht nur berichten, wie laut und wie lange jemand schnarcht, sondern auch Atemaussetzer im Schlaf identifizieren und damit den Hinweis geben, ob gefährliche Schlafapnoe besteht. Somit beantwortet Snorefox die Frage: „Ist mein Schnarchen gefährlich?“  

Wie war es bisher? Was macht Snorefox anders?

Wie diese Informationen bisher generiert werden? Seriöse Schnarch-Diagnostik ist bislang kompliziert und aufwendig und wird heute meist nur von spezialisierten Schlaflaboren, schlafmedizinischen Praxen oder Kliniken durchgeführt. 

Dementsprechend ist die App Snorefox eine Hoffnung für Schnarcher. Denn Snorefox analysiert ganz einfach zu Hause im eigenen Schlafzimmer, ob Atemaussetzer im Schlaf bestehen – und meldet dies mit einer Ampelsystematik. Rot steht für gefährliche Atemaussetzer und Grün für „kein Risiko“. Bei Gelb besteht möglicher Weise Handlungsbedarf – mehrere Nächte sollte der Anwender messen. Und dann? Was auch immer das Ergebnis zeigt, es gibt im Snorefox  Informationen darüber, wie sich Schnarchen und Schlafapnoe überwinden lassen. Aus der App erreichbar ist zudem eine Ärztesuche, in der Ärzte hervorgehoben sind, die neueste diagnostische Möglichkeiten nutzen. Denn egal ob das Schnarchen einfach nur nervt oder ob es gefährlich ist: es gibt vielfältige Ansätze Schnarchen und Schlafapnoe zu therapieren. 

Potsdamer Unternehmen Diametos hat Snorefox App entwickelt

Anbieter der medizinischen App Snorefox ist das Unternehmen Diametos aus Potsdam. Diametos wurde 2020 von Heiko Butz und Dr. Christoph Janott gegründet. Die Gründer verstehen Diametos als Impact-Unternehmen, das Millionen von Menschen bei dem sozialen Problem des Schnarchens und dem medizinischen Problem der Schlafapnoe helfen kann. Die Kerntechnologie der Diametos Produkte – eine KI-basierte akustischen Merkmalsanalyse von Schlafatmungsgeräuschen – basiert auf langjährigen interdisziplinären Forschungsprojekten unter Beteiligung von Experten aus Schlafmedizin, Anatomie, akustischer Signalverarbeitung sowie künstlicher Intelligenz und maschineller Lernmethoden.

Um den Snorefox zur Marktreife zu bringen, werden derzeit noch Tester gesucht. Wer interessiert ist, gibt hier auf Snorefox.com seine Daten ein – dann kommt automatisch die Information, ab wann Snorefox zum Testen zur Verfügung steht.  

 

Jetzt Tester werden
Testen Sie die Snorefox App, noch vor dem offiziellen Verkaufsstart. Bewerben Sie sich jetzt, einer der nur 100 Tester zu sein. Über den Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden, wo die Produktentwicklung steht und wann der Test los geht.

Häufig gestellte Fragen

Wie erkennt Snorefox gefährliche Schlafapnoe?

Snorefox erkennt Atemunregelmäßigkeiten und respiratorische Ereignisse durch eine intelligente Audioanalyse der Schnarch- und Atemgeräuschmuster. Soll heißen: Snorefox misst ihr Schnarchen und macht gleichzeitig den Risiko-Check, ob gefährliche Atemaussetzer im Schlaf bestehen. Das Ergebnis der Analyse zeigt Snorefox Ihnen in einem einfachen Ampelschema. Auf diese Weise bietet Snorefox schnell Orientierung, ob ein Arztbesuch notwendig ist. 

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram